News

 

Mit einer starken Teamleistung konnte Raceunion Teichmann Racing beim sechsten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring zum vierten Mal in Folge einen Klassen- und Wertungssieg feiern. Trotz eines Unfalls im Training schafften es Marc Hennerici und Christian Menzel  dank der schnellen Reparatur durch das RTR Team und  einer famosen Aufholjagd wieder bis an die Spitze vor zu fahren und sogar in der Gesamt-Top Ten zu landen.

Schon früh am Samstagmorgen war die Stimmung bei RTR geknickt, ein unverschuldeter Unfall des RTR-Porsche in der ersten Trainingsrunde schien alle Hoffnung auf einen weiteren Sieg für das Erfolgs-Duo Marc Hennerici und Christian Menzel platzen zu lassen. Doch die RTR-Mannen krempelten die Ärmel hoch und legten sich richtig ins Zeug. Ziel: Auf jeden Fall ins Rennen gehen und angreifen.

Pünktlich zum Rennstart stand der 991-Porsche wieder repariert und vermessen bereit. Die Aufholjagd konnte beginnen. Startfahrer Marc Hennerici holte alles aus sich und seinem Rennboliden heraus. Von ganz hinten gestartet, war er bereits nach wenigen Runden wieder vorne mit dabei. Am Ende seines Doppelstints schaffte er das Kunststück, trotz aller Widrigkeiten auf Klassenrang eins an Christian Menzel zu übergeben. Der knüpfte an die schnellen Rundenzeiten an und fuhr sogar noch einen komfortablen Vorsprung auf seine Verfolger heraus. Am Ende des aufregenden Rennens wurde der RTR-Porsche auf Gesamtrang zehn abgewinkt und die RTR-Mannschaft feierte einen hart erkämpften Klassen- und Wertungssieg.

Die beiden Piloten Hennerici und Menzel sind sich einig: „Diesen Sieg haben wir dem Team zu verdanken, dass unser Auto in absoluter Bestzeit repariert hat.“

   

Der Worldpeace-Porsche von Alex Autumn und Karl-Heinz Teichmann ging ebenfalls gut ins Rennen. Autumn zeigte erneut eine starke Leistung und fuhr bis in die Top 20 des Gesamtklassements vor. Karl-Heinz Teichmann übernahm den SP7-Renner und fand gut ins Rennen. Auf dem Weg weitere Plätze gut zu machen verließ ihn leider das Glück. Er konnte einen Unfall nicht vermeiden und so endete das Rennen vorzeitig für die Startnummer 87.

   

Mehr Glück hatte die REWE-Besatzung. Startfahrer Jens Esser machte einfach einen guten Job, auch er fand sich früh in den Top 20 wieder und übergab das Zuffenhausener Renngerät an Ercan Osman. Auch der fuhr konstant schnelle Rundenzeiten und ließ den Porsche Kratzer-frei. Zum Schlussstint setzte sich noch einmal Esser hinter das Lenkrad und fuhr auf einem starken 24. Gesamtrang über die Ziellinie.

Bereits in zwei Wochen steht der nächste Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft an – das 6h Rennen ist ein schönes Traditionsrennen, dem das RTR Team mit Freude entgegen blickt.

Teichmann Pressemeldungen

11-07-2017 Hits:111

Wichtige Punkte für Teichmann Racing

Wichtige Punkte für Teichmann Racing

    Am 08.07.2017 bei VLN Lauf 4 startete TEICHMANNRACING mit vierFahrzeugen der Marke Porsche in das vierstündige Rennen über die Kombination aus Nürburgring GP-Kurs und Nordschleife.  Mit dabei waren der #87...

Weiterlesen

26-06-2017 Hits:124

Nächstes Mal wird wieder angegriffen!

Nächstes Mal wird wieder angegriffen!

VLN Lauf 3 2017 Beim dritten Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring am Samstagden 24.06.2017 ging TEICHMANNRACING, noch euphorisiert vom Doppelsieg in der Cayman Klasse beim 24h Rennen, mit drei Fahrzeugen an den Start. Neben...

Weiterlesen

31-05-2017 Hits:417

TEICHMANNRACING feiert Doppelsieg

TEICHMANNRACING feiert Doppelsieg

Das Adenauer Teichmann Racing Team konnte beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring vom 25.-28.05.2017 allen Erwartungen gerecht werden. Nach dem Triumph in der Porsche Cayman GT4 Trophy beim 24h Rennen 2016 sowie...

Weiterlesen

24-04-2017 Hits:307

Doppeltes Debut mit Erfolg für die Teich…

Doppeltes Debut mit Erfolg für die Teichmann Racing Piloten

  Doppeltes Debut mit Erfolg für die Teichmann Racing Piloten RCN Lauf 2 2017     Beim zweiten RCN Lauf am 22.04.2017 debutierte Manfred Esser gemeinsam mit Sohn Jens im #110 Maximal G - Clio.  Jens...

Weiterlesen

10-04-2017 Hits:322

Vom Wiederaufbau zum Start-Ziel-Sieg

Vom Wiederaufbau zum Start-Ziel-Sieg

VLN Lauf 2 2017 Nach zwei heftigen Unfällen im ersten VLN Lauf 2017 hat das Adenauer Team TEICHMANNRACING die Fahrzeuge innerhalb kürzester Zeit wieder aufgebaut. Bei VLN 2 konnten alle vier...

Weiterlesen

27-03-2017 Hits:339

Saisonauftakt mit Höhen und Tiefen

Saisonauftakt mit Höhen und Tiefen

Season-Opening Event 2017   Das Teichmann Racing Season-Opening Event am 17.03.2017 im GT3-Hotel-Eventhaus in Barweiler war ein voller Erfolg für das gesamte Team. Mit ca. 120 Gästen feierte Teichmann Racing den Beginn...

Weiterlesen